Sozialgremium

Das SOZIALGREMIUM, auch bekannt als »Sozialsowjet«

> Geschrieben am 24. April 2016 von Frank

An der Newsgroup de.rec.fotografie nehmen mehrere hundert Fotobegeisterte aktiv teil. Sie setzen sich aus allen Schichten der Bevölkerung zusammen. Nun gibt es darunter natürlich auch Menschen, denen es finanziell nicht möglich ist, an einem grossen d.r.f-Treffen teilzunehmen.

Daher gibt es bei der Anmeldung zu einem großen Treffen regelmäßig die Möglichkeit, den eigenen Teilnehmerbeitrag um eine freiwillige Sozialspende aufzustocken. Natürlich wird auch zu diesem Treffen erneut eine solche Möglichkeit angeboten werden. Sinn der Sozialspenden ist es, solchen Leuten die Teilnahme zu ermöglichen, die wirklich knapp bei Kasse sind und die dem Treffen ansonsten wegen Geldmangels fernbleiben müssten.

Subventioniert werden, ganz oder zu Teilen, je nach Spendenvolumen und Einzelfall, der Teilnehmerbeitrag (also die Kosten für den Aufenthalt vor Ort) und eventuell die Reisekosten.

Für eine unkomplizierte und weitgehend anonyme Abwicklung wurde das Sozialgremium (scherzhaft: »Sozialsowjet«) eingerichtet. Dieses besteht aus anerkannten Regulars aus der Newsgroup de.rec.fotografie, die sich jedes Jahr erneut zur Wahl stellen und bisher immer per Akklamation bestätigt wurden. Weitgehend anonym bedeutet, dass lediglich die Mitglieder des Gremiums wissen, wer durch eine Spende unterstützt wurde.

Der Sozialsowjet entscheidet einstimmig, aber nicht öffentlich. Jeder Bedürftige hat die Garantie, dass sein Fall nicht öffentlich verhandelt und entschieden wird. Der Sozialsowjet ist niemandem detailliert rechenschaftspflichtig – auch nicht dem Tagungsbüro.

Ansprechpartner für Anträge ist jedes einzelne Mitglied des Sozialsowjets.

  1. Es ist ein jeder/jede eingeladen, sich um eine Förderung zu bemühen, wenn die eigenen Finanzen eine solche Reise/Unterbringung beim besten Willen nicht zulassen.
  2. Der Sozialsowjet beißt nicht und entscheidet wohlwollend, wenn auch total diskret …
  3. Keine falsche Scham: Es handelt sich bei den Leistungen des Sozialsowjets nicht um Sozial-Almosen, sondern um zweckgebundene Mittel, die nach dem Willen ihrer Spender zu genau diesem Ziel verwendet werden sollen.

Die Mitglieder des Sozialgremiums

  • Wolfgang Exler
  • Hans-Jörg Schlaberg
  • Burkhard Gudd

Kontakt: sozialgremium 2016 @ d-r-f.de

Das Spendenkonto

Wer für den Sozialsowjet spenden möchte, kann dies per Überweisung auf das drf-Konto tun. Bitte im Verwendungszweck »Spende FB« eintragen.

Die Spende kann natürlich auch gleich mit dem Teilnehmerbeitrag zum Treffen zusammen überwiesen werden.


Konto:

Dietmar Belloff  und Mathias Sauter
Sparkasse Giessen
Kto.: 5179041
BLZ: 513 500 25

BIC-/SWIFT-Code: SKGIDE5FXXX
IBAN: DE17513500250005179041